Baja California

Langsam konnten wir die Warnungen der besorgten Amerikaner vor unserer Reise nach Mexiko nicht mehr hören. Die meisten der Warnenden waren noch nie in Mexiko, haben uns zur Sicherheit aber in ihre Gebete eingeschlossen. Wir haben uns dann irgendwann also von San Diego losgerissen und uns darauf gefreut, mit gegenteiligen Erfahrungen diese Vorurteile (hoffentlich) als solche entlarven zu können. 

Weiterlesen „Baja California“

Video Kanada & USA

Von der kalten Atlantikküste in Nova Scotia, über die Weiten Manitobas und Sasketchewans, durch die atemberaubenden Rockies bis zum noch kälteren Polarmeer und dann durch den faszinierenden Westen der USA…

Utah, Arizona & Südkalifornien


In den USA sind nur 15 % der Bevölkerung vollends von Darwins Theorie überzeugt,  45 % (!) der Amerikaner glauben fest an die biblische Schöpfungsgeschichte. Wohl der hartgesottene Kern dieser 45 % wohnt in Utah, dem sehr religiösen und konservativen Mormonenstaat. Die Religion hat das gesellschaftliche Leben hier so stark geprägt, dass Alkohol in Restaurants nur zusammen mit Essen serviert werden darf und in regulären Supermärkten der Alkoholgehalt im Bier reduziert ist. 

Weiterlesen „Utah, Arizona & Südkalifornien“

Washington & Oregon

Da wir in Vancouver ja schon waren haben wir uns entschieden, mit der Fähre von Vancouver Island gleich auf die olympische Halbinsel in Washington überzusetzen. Hier hält sich der Nebel wohl oft tagelang so hartnäckig, dass der Reiseführer dringend zu einem Plan B rät. Wir hatten aber Glück und das Wetter war sehr gut. Die Halbinsel kam uns vor wie das amerikanische Pendant zu Vancouver Island, hat jedoch mehr Berg und auch mehr Strand. Die Strände, voller Treibholz, mit vorgelagerten Steinen und etwas düsterem Nebel, sind kilometerlang, sodass sogar mehrtägige Wanderungen dort entlangführen. Nur wenn die Brandung zu nah ist führt der Weg steil mit Seilen gesichert in den dichten Regenwald. 

Weiterlesen „Washington & Oregon“

British Columbia

British Columbia begann für uns so wie Alaska geendet hat: Mit einem Gletscher. Der Salmongletscher liegt recht versteckt im Norden BCs,hinter einer kleinen Alaska Exklave, doch wenn man es die schier nicht enden wollende Gravelroad mal hoch geschafft hat, dann liegt er einem zu Füßen. Am nächsten Morgen haben wir den in der Gegend bekannten „Bear Man“ kennengelernt. Oben am Viewpoint des Gletschers verbringt er seit über 30 Jahren den Sommer. Von der Landschaft besessen lebt er dort mehrere Monate in seinem Kombi (!) und verkauft selbstgeschriebene Bärenbücher, Postkarten mit selbstgeschossenen Bärenfotos und selbstgedrehte Bärendvds. Wir sind jetzt stolze Besitzer von 3 Bärenpostkarten. 

Weiterlesen „British Columbia“

Alaska

Dass man die Grenze zwischen Kanada und Alaska überquert hat, merkt man am einfachsten daran, dass nahezu jedes Straßenschild durchlöchert ist. Ein Nationalsport scheint hier wohl das Straßenschildzielscheibenschießen zu sein.

Alaska ist landschaftlich wundervoll und wahnsinnig abwechslungsreich. Dabei ist die faszinierende Landschaft anders als in Banff und Co. nicht für den Volkswandertag aufbereitet, sondern liegt neben der Straße als wäre es das Normalste der Welt. Man fährt stundenlang vorbei an glasklaren Seen, schroffen Felsen und Gletschern und kommt aus dem Staunen nicht heraus. Wir hatten wundervolle Stellplätze hoch über spiegelnden Seen und mitten in Flussdeltas. 

Weiterlesen „Alaska“